DIES & DAS: Wie doof?

PETER ANDEL 02.01.2014

Dass "Fernseh bleed macht", wusste schon der schwäbische Kabarettist Mathias Richling. Doch für wie minderbemittelt halten die Macher eigentlich ihr Publikum? Da gibt es Sendungen, bei denen man per Telefonanruf etwas gewinnen kann. Schön. Aber wenn eine Aufgabe gestellt wird, sollte man schon ein wenig Gehirnschmalz einsetzen müssen, damit das Ganze auch eines Gewinns würdig ist. Wer kommt bloß auf die Idee, nach den beiden Alternativen zu fragen, was denn nun am Weihnachtsbaum hängt, die Lichterkette oder die Schneekette? Oder noch bescheuerter: Was haben junge Verliebte? Schmetterlinge im Bauch oder Mäuse im Keller? Ja, gehts noch? Das kriegt selbst einer hin mit einem IQ eines Steins. Dieses Repertoire ließe sich übrigens problemlos erweitern. Der Vergackeierung sind keine Grenzen gesetzt. Vielleicht kommt ja ein Schnellmerker auf die Idee, solche Fragen auf die lokale Ebene zu verfrachten. Beispiele gefällig? Wie heißt der Fluss, der durch Reutlingen fließt? Echaz oder Elbe? Wie heißt der Reutlinger Hausberg? Achalm oder Arber? Was steht auf der Spitze des Marienkirchenturms? Goldener Engel oder Schwarzer Bengel? Sehr schwer!

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel