Dies & das: Helle Welle

RALF OTT 02.03.2015

Während der Frühling noch abwartet, steht die passende, trendige Kleidermode längst fest. Gefragt sind Rosa und Mint als topaktuelle Farbtöne, Spaghettiträger, die Verschmelzung von Hose und Oberteil im Jumpsuit oder Wickelröcke. Will man - oder besser frau - sich so richtig "up to date" fühlen, dann sind Investitionen in die Garderobe unvermeidlich. Als modisch schicke Muster gelten heuer blumige Motive. Allerdings fragen wir uns natürlich sofort, wo im Pflanzenreigen denn "Mein Freund der Baum bleibt"? Wird er modisch missachtet? Sind Blumen gar marktbeherrschend? Vielleicht ein weiterer Fall für das Kartellamt? Im unermüdlichen Kampf gegen "Monopole" ist dieses ja gerade eh in Sachen Wald unterwegs. Doch abseits bedruckter Stoffe unterliegen Hölzer tatsächlich auch gewissen - wenngleich etwas langlebigeren - Modetrends. Seit einiger Zeit sind dunklere Töne wieder schick und die Eiche (deutsch oder aus anderen Landen) erobert Terrain. Dagegen hat es der Ahorn momentan schwer. Nicht so schlimm, denn die Bäume bleiben einfach im Wald und dürfen noch ein paar Jahresringe ansetzen. "Wir warten auf die helle Welle", sagte neulich ein Forstexperte.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel