DIES & DAS: Die Speerspitze

PETER SWOBODA 30.03.2012

Wie wir alle wissen, kann das häusliche Umfeld für Haus(!)tiere gefährlich sein. Mal nicht aufgepasst, und schon verschwindet der Goldhamster in der Tiefe des Staubsaugers. Oder das Zwergkaninchen, das ja bekanntlich gern unter den Wohnzimmerteppich hoppelt. . .wir wollen gar nicht dran denken! Doch wenn die Anzeichen nicht trügen, die da von der Haustierszene zu vernehmen sind, dann wird bald Schluss sein mit solchen Vorfällen. Die Tiere sind im Begriff, sich zu vernetzen, sodass alle Fälle, in denen Haustiere im Haushalt zu Tode kommen, publik gemacht werden. Und das freilich nicht zum Vergnügen, sondern, um endlich zurückzuschlagen. Die Speerspitze der Rache-Bewegung bilden, wie könnte es anders sein, die Hunde. In Filderstadt haben nun gleich zwei von ihnen im Verbund zugeschlagen. In einer konzertierten Aktion brachten sie auf einem Waldweg im Brombachtal einen Radfahrer zu Fall. Danach machten sie sich ohne Weiteres aus dem Staub. Es handelt sich vermutlich um Mischlinge mit schwarz-weißem Fell. Das ist Kalkül, denn die gibts zu häufig, als dass man sie je dingfest machen könnte. Hund sans scho!