Tourismus Die Nachfrage läuft schon gut

Führung durch regionale Genüsse.
Führung durch regionale Genüsse. © Foto: Böhm
Reutlingen / Gabriele Böhm 28.05.2018

Die Mischung aus Geschichte und Genüssen funktionierte. Am Samstagnachmittag fand der Testlauf der neu erdachten „Reutlinger Genuss-Ver-Führung“ der StaRT Stadtmarketing und Tourismus Reutlingen GmbH statt. Mit 15 Gästen war das Maximum der festgesetzten Teilnehmerzahl erreicht. Zwölf waren Stadtführerinnen und -führer, drei waren angemeldete Besucher.

Bis zum 29. September 2018 kann man die Veranstaltungen buchen, bei denen Geschäfte aufgesucht werden, die regionale und Reutlinger Spezialitäten anbieten. Hinzu kommt eine Philosophie, die auf Handwerk, Qualität und Alleinstellungsmerkmale setzt. Viele Läden mit einem Sortiment von Käse über Wein bis hin zu Süßem sind bereits mit im Boot, weitere sollen hinzukommen. Die Führungen finden an bestimmten Terminen am Freitag und am Samstag statt, an dem spezielle Angebote für Frauen, Männer und Kinder auf dem Programm stehen. „Die Nachfrage läuft gut“, sagte Nadine Wegner vom Stadtmarketing.

Am Samstag traf sich die Gruppe in der Reutlinger Essig Manufaktur, wo Inhaber Frank Höwner, der das Handwerk bereits von seinem Großvater übernommen hat, ein schwarz-rot-goldenes Sortiment anbot. „Im Hinblick auf die Fussball-WM“, meinte er. Insgesamt sind über 40 Essig­sorten im Angebot. 

Anregende Gespräche gab es auch bei „ Vinum Weine & Feines“ in der Oberamteistraße, wo Inhaberin Monika Dilger-Ott aus ihrem großen Sortiment einen Secco kredenzte. Dazu gab es Käsegebäck und eine Mischung aus Bärlauch und Kirschtomaten auf Weißbrot.

Paul Sommer, Konditor in der dritten Generation, erläuterte über 40 Pralinensorten im Café in der Wilhelmstraße. Auch hier gab es lokale Spezialitäten wie Köstlichkeiten mit Weiß- und Rotwein aus Reutlingen, den „Reutlinger Weberknoten“, den „Turmengel“ mit Nussbaiser und den „Sturmbock“.

An den Geburtshäusern von Hermann Kurz und Friedrich List vorbei ging es zu „Vom Fass“ in der Katharinenstraße mit seinen Spezialitäten an Essigen, Ölen und Likören aus eigener Manufaktur.

„Die Genussführung ist in der Testphase, aber sehr gut angelaufen“, sagte Tanja Ulmer vom Stadtmarketing. Man habe noch viele Ideen. „Im Winter soll es zum Beispiel eine romantische Glühweinführung geben.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel