Holzelfingen Der wilde Westen beim TSV

Cowboys und Indianer stürmten die Bühne beim TSV Holzelfingen.
Cowboys und Indianer stürmten die Bühne beim TSV Holzelfingen. © Foto: TSV Holzelfingen
Holzelfingen / swp 08.12.2017

Ganz im Zeichen von Cowboy und Indianer feierte der TSV Holzelfingen seine Jahresfeier, bei der sich alles um den „wilden Westen“ drehte. Die Holzelfinger Greifensteinhalle wurde hierfür mit viel Liebe fürs Detail geschmückt. Es gab Strohballen und Westernsättel, Indianerzelte und Kakteen, Tierfelle und Lagerfeuer und nicht zu vergessen, die berühmten Wanted-Plakate die man aus jedem Western-Film kennt.

Den rund 200 meist in Wild-West-Kostümen erschienenen Gästen wurde ein buntes Programm mit den verschiedensten Elementen geboten. Nachdem der Abend per Bilder- und Musikshow eröffnet war, folgte der Auftritt des TSV eigenen Chores „Cantas“. Mit Unterstützung des Kinderchores sangen sie mehrere stimmungsvolle Songs zum Thema Wilder Westen. Der Auftritt vom Kinderturnen wird von allen Eltern und Großeltern jedes Jahr mit Spannung erwartet und die Kleinen blieben mit ihrem Indianertanz auch nichts schuldig.

Nach der Pause ging es mit einem Kindermusical weiter. Tanz, Gesang, Sprechtexte und viele Übungsstunden standen auch hinter diesem sensationellen Auftritt verschiedenster Gruppierungen aus dem Jugendbereich des TSV. Im Anschluss daran wurden die drei bestkostümierten Gäste von einer unabhängigen Jury gewählt. Gewonnen haben Julia Koch, Marc Bussmann und Agnes Sachs.

Alleine 23 Kreismeistertitel durch 18 Athleten gab es in der Leichtathletik zu beglückwünschen. Zusätzlich konnte Leah Hanle den baden-württembergischen Meistertitel U23 über 3000 Meter nach Holzelfingen holen. Ein weiterer Erfolg der Leichtathletikabteilung war der Gesamtsieg beim Lichtensteinlauf 2017. Die Volleyballer des TSV haben ebenso die Meisterschaft in ihrer Liga geholt wie auch die Tennisdamen der Hobbyrunde. Die Fußball A-Jugend konnte sich sogar doppelt krönen mit Meister- und Bezirkspokaltitel. Die Fußball AH nimmt an keiner Rundenmeisterschaft teil, konnte sich aber den Lichtensteinpokal im heimischen Stadion sichern. Im Judo sehr erfolgreich ist Amelia Hinderer die sich die südwürttembergische, die württembergische und erstmalig auch die baden-württembergische Meisterschaft in der Altersklasse U15 geholt hat. Traditionell fleißig sind die Holzelfinger Sportler beim Erringen von Mehrkampfnadeln beim alljährlichen Sport- und Spieltag. Im Anschluss daran gibt es die Möglichkeit, die erreichten Erfolge mit dem Sportabzeichen zu krönen. So erreichten dieses Jahr 34 Sportler die Mehrkampfnadel in Gold, 30 in Silber und zwölf in Bronze. Erich Rauscher holte sich seine 35. Nadel. Das Sportabzeichen legten 23 in Gold, 35 in Silber und neun in Bronze ab. Nach den Ehrungen folgte das viel umjubelte Highlight der Fußball A-Jugend auf der Bühne. Zu einem Westernmix tanzten die Burschen und mussten nicht nur eine Zugabe, sondern das ganze Stück noch einmal inklusive ihrer Tanz-Trainerinnen und Choreographinnen darbieten. 

23

Kreismeistertitel, die 18 Sportler errungen haben, kamen im Bereich Leichtathletik beim TSV Holzelfingen im vergangenen Jahr zusammen. Die Athleten wurden nun geehrt.