Reutlingen Der Konzertmeister spielt auf

Timo de Leo, der Konzertmeister der Philharmonie, spielt am Montag Bruchs Violinkonzert in der Stadthalle
Timo de Leo, der Konzertmeister der Philharmonie, spielt am Montag Bruchs Violinkonzert in der Stadthalle © Foto: pr/WPR
Reutlingen / SWP 18.02.2015

Am Montag, 23. Februar, 20 Uhr, bestreitet die Württembergische Philharmonie (WPR) in der Stadthalle ihr fünftes Sinfoniekonzert der Saison. Die Leitung hat Chefdirigent Ola Rudner. Auf dem Programm stehen die Ouvertüre zu "Alfonso und Estrella" von Franz Schubert, das 1. Violinkonzert von Max Bruch sowie die Sinfonietta des tschechischen Komponisten Leo Janàcek. Solist beim Violinkonzert ist der mehrfach preisgekrönte WPR-Konzertmeister Timo de Leo. Er wurde 1985 in Sindelfingen mit deutsch-italienischer Abstammung geboren. Schon mit 15 Jahren wurde er als Jungstudent an der Stuttgarter Musikhochschule aufgenommen. Während des Studiums wurde der vierfache erste Bundespreisträger bei "Jugend musiziert" für das von Yehudi Menuhin gegründete Programm Live-Music-Now ausgewählt. Nach seinem Examen in Stuttgart führte er seine Studien in Boston bei Prof. Lucy Chapman fort und trat in dieser Zeit unter anderem in der Jordan Hall sowie in der New Yorker Carnegie Hall auf. Seit 2011 ist Timo de Leo Konzertmeister der Württembergischen Philharmonie Reutlingen.

Eine Konzerteinführung gibt es um 19 Uhr im kleinen Saal. Karten für das Konzert gibt es bei der WPR unter Telefon: (0 71 21) 82012-26), unter www.wuerttembergische-philharmonie.de sowie an der Abendkasse.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel