Eningen / SWP  Uhr
Der SPD-Ortsverein Eningen unter Achalm hat seine Jahreshauptversammlung abgehalten. Bei den Wahlen wurde der Vorstand im Amt bestätigt.

Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Neuwahlen des gesamten Ortsvereinsvorstands sowie der Delegierten für die Kreiskonferenz der Partei. Als besonderen Gast konnte die Ortsvereinsvorsitzende Rebecca Hummel den Landtagsabgeordneten Klaus Käppeler begrüßen.

Zu Beginn der Sitzung gedachten die Genossen dem Verstorbenen Ulrich Nübling und erinnerten sich an die wichtigen Impulse, die Nübling regelmäßig in den Ortsverein eingebracht hatte.

Nach den Berichten des Vorstandes, einer ausführlichen Diskussion und der anschließenden Entlastung wurde der neue Ortsvereinsvorstand gewählt. Alte und neue Ortsvereinsvorsitzende ist Gemeinderätin Rebecca Hummel. Ihre Stellvertreterin bleibt Maria Below. Die zweite Stellvertreterin Heidi Zieske übernimmt das Amt des Kassiers. Als Pressesprecher wurde Wolfgang Below wiedergewählt. Komplettiert wird der Vorstand durch die Beisitzer Rolf Hespeler, Karl-Heinz Reinelt, Helmar Ulbricht und Marc Zieske. Der SPD-Ortsverein Eningen darf sechs Delegierte zu den Parteitagen der Kreis-SPD entsenden. Die Delegierten für die nächsten zwei Jahre sind: Marc Zieske, Hans Armbruster, Rolf Hespeler, Hermann Walz, Maria Below und Alexander Schweizer.

Nach den Formalien berichteten die Gemeinderäte Hans Armbruster, Karl-Heinz Reinelt und Rebecca Hummel von den aktuellen Themen aus dem Eninger Gemeinderat. Vor allem die Zukunft der Achalmschule wurde bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins ausführlich mit den Genossen diskutiert, aber auch der Neubau des Kindergartens auf dem Hasenbuckel, die Bebauung auf der Wenge und der Neubau der GSW auf dem Gelände der ehemaligen Schillerturnhalle wurden bei dem Treffen angesprochen.

Das Thema Bildung stand auch bei der Diskussion mit Klaus Käppeler im Vordergrund. Er berichtete von den aktuellen Entscheidungen für die Gemeinschaftsschule. "Wir machen mit dem neuen Gesetz einen großen Schritt in Richtung eines gerechteren Bildungssystems", so Käppeler. Außerdem wurden auch die Änderungen im Bereich Windkraftanlagen kritisch von den Anwesenden hinterfragt.

Klaus Käppeler, selbst Ortsvereinsvorsitzender in Zwiefalten, kennt die Probleme und Chancen der Ortsvereine gut und gibt dem neuen Vorstand die besten Wünsche und den ein oder anderen Tipp mit auf den Weg.

Der SPD-Ortsverein freut sich auf ein Jahr 2012 mit einem abwechslungsreichen Programm. So findet in diesem Jahr ein Sommerempfang mit Landesinnenminister Reinhold Gall am 13. Juli statt. Am 19. Juli führt Hermann Walz den Ortsverein in der Reihe "SPD vor Ort" ins Infozentrum des Biosphärengebietes, und am 22. November ist es gelungen, den Europaabgeordneten Peter Simon für eine Veranstaltung zum Thema "Eurokrise" zu gewinnen. Der SPD-Ortsverein will auf die Veranstaltungen noch einmal im Einzelnen hinweisen.