Der Tübinger Impstoffhersteller setzt bei der Produktion beim Impfstoff gegen Covid19 nicht auf Schnelligkeit sondern auf Qualität. Dies hängt mitunter mit der bisher erzielten Entwicklung der beiden Hauptkonkurrenten, dem Unternehmen Biontech aus Mainz und der US-Firma Moderna zusammen.
Dies bestätigte SAP-Gründer und Curevac-Mehrheitseigentümer Dietmar Hopp im Interview mit dem Handelsblatt.
„Wir wollen aber das Rennen um den besten Impfstoff gewinnen, und da haben wir gute Chancen“, sagte Hopp.

Zulassung wohl im Frühjahr 2021

Mit einer Zulassung des Tübinger Impfstoffes wird im Frühjahr 2021 gerechnet. Bei besonders gefährdeten Regionen oder Berufsgruppen eventuell auch schon früher.

Kein Einstieg von Elon Musk

Einen Einstieg bei Curevac durch Tesla-Gründer und US-Milliardär Elon Musk, schloss Hopp hingegen aus. Der SAP-Gründer kann sich aber eine bessere und engere Zusammenarbeit vorstellen.