Die Friseur-Innung Reutlingen und die Kreishandwerkerschaft Reutlingen weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei den Friseuren weiter die Maskenpflicht gilt. Außerdem müssen die Friseure vor dem Schneiden die Haare der Kunden waschen.
Vermehrt kommen Kunden in Friseursalons mit der Auffassung, dass Waschen vor dem Schneiden nicht mehr notwendig sei. Gleichermaßen häufen sich die Anfragen bei der Friseur-Innung Reutlingen, weshalb diese in einem kurzen Pressetext Folgendes mitteilt: „Nach wie vor gelten für Friseurbetriebe die bekannten Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz der Mitarbeiter und der Kundschaft vor Corona-Infektionen.“
Sobald sich an dieser Sachlage etwas ändert, wird die Friseur-Innung Reutlingen und die Kreishandwerkerschaft Reutlingen die Kundschaft und die Öffentlichkeit darüber informieren.
Ein Problem in der Branche ist, dass es einzelne Betriebe gibt, die versuchen, sich unter Umgehung der Vorschriften einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Durch dieses Verhalten werden die Kunden verunsichert und übertragen dies automatisch auf die gesamte Branche. Die Friseur-Innung Reutlingen hat schon wiederholt auch die Ordnungsbehörden im Landkreis hierauf hingewiesen und gebeten, verstärkt zu kontrollieren. Nach eigenen Beobachtungen und aufgrund von Aussagen der Kundschaft hat sich aber daran wenig geändert.
Die Friseurbetriebe sind insgesamt erfreut, dass sie wieder ihre Kunden bedienen können und bitten deshalb auch um Verständnis, dass die vorgegebenen Hygienemaßnahmen eingehalten werden müssen.