Häbles-Wetzer Comedy bei den Narren

„Die Ziegelbacher“ traten im Eninger Narrenstall auf.
„Die Ziegelbacher“ traten im Eninger Narrenstall auf. © Foto: Klaus-Dieter Minke
kdm 09.11.2017

Auch im elften Jahr hat das Veranstaltungsprogramm „Kultur im Narrenstall“ der Eninger Narrenzunft Häbles-Wetzer nichts an seiner Attraktivität und Klasse verloren. Dafür sorgen schon die Verantwortlichen um die stellvertretende Zunftmeisterin Karin Kapitel mit immer neuen Ideen, die beim Publikum auch gut ankommen.

Diesmal war es die Gruppe „Die Ziegelbacher“, die als Urgestalten der Allgäuer Schlagerszene mit „A Cappella und Comedy“ für über zwei Stunden Jung und Alt in ihren Bann zogen. Die vier Künstler Günter Musch, Kuno Reichle, Walter Strobel  sowie der Ex-Eninger Bruno Häfele verstanden es ausgezeichnet, alle mit ihrem oberschwäbischen Wortwitz zu begeistern. Beeindruckend war bei ihren Vorträgen darüber hinaus, dass sie auch häufig das Publikum mit einbezogen. Ob mit „Schwäbisch isch schee“, „Leit, bleib’s da“ und „Ja, woischt no“ graste das A-Cappella-Quartett quer Beet durch die gesamte Gesangsszene. Wie gut die Gruppe ankam, davon zeugte der am Schluss fast nicht enden wollende Beifall.