Reutlingen CDU-Kreisverband startet mit einer Zukunftswerkstatt

Reutlingen / SWP 28.03.2012

Mit einer gut besuchten Auftaktveranstaltung hat der CDU-Kreisverband am Samstag das Projekt "Zukunftswerkstatt" gestartet, heißt es in einer Mitteilung. Zahlreiche Mitglieder der Partei diskutierten in drei Foren über die zukünftige Struktur und Ausrichtung der Partei. Dabei ging es neben Themenschwerpunkt der kommenden Jahre auch darum, wie es der CDU gelingen kann, mehr Frauen als aktive Mitglieder und Wählerinnen gewinnen zu können. Über neue Möglichkeiten interner Kommunikation und der Parteistruktur im Landkreis tauschten sich die rund 50 Teilnehmer ebenfalls aus.

Am Ende des Diskussionsprozesses zog der CDU-Kreisvorsitzende Florian Weller ein positives Resümee der Auftaktveranstaltung: "Die CDU will sich öffnen, Themen breiter diskutieren und vor allem die Mitglieder stärker einbeziehen. Mit dieser Veranstaltung ist ein erster Schritt getan." Es werde, so Weller, in den nächsten Wochen und Monaten unter der Überschrift "CDU-Zukunftswerkstatt" noch weitere Veranstaltungen geben. Verstärkt wolle die CDU auch wieder in einen breiten Dialog mit verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen und Organisationen gehen. "Wir sehen das Ergebnis der Landtagswahl aus dem vergangenen Jahr nicht als Betriebsunfall an, sondern ziehen daraus den Auftrag, uns auch auf der örtlichen Ebene neu aufzustellen und sehr viel dialogorientierter zu arbeiten."

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel