Reutlingen BZN behält sein Gymnasium

Reutlingen / SWP 14.03.2014

Der Wegfall der verbindlichen Grundschulempfehlung und die Einführung der Gemeinschaftsschule (GMS) haben viele Eltern verunsichert. Die Diskussion um die GMS führte dabei zu Irritationen über den zukünftigen Status des BZN-Gymnasiums.

Das BZN bietet drei Schulformen an. Während das Thema GMS an der Werkrealschule und der Realschule im BZN intensiv diskutiert wird, war immer klar, dass das Gymnasium Gymnasium bleiben wird. Weil aber oft ungenau über "das BZN" gesprochen wird, wenn es um die Weiterentwicklung zu einer GMS geht, sind die Eltern verunsichert und interpretieren, dass das Gymnasium ein Teil der GMS werden könnte. Dem ist natürlich nicht so. Es gibt hierzu keinerlei Überlegungen bei der Stadtverwaltung und der Schulleitung.

Im Gegenteil: Das BZN-Gymnasium hat in den vergangenen Jahren sein gymnasiales Profil weiter geschärft. Darüber hinaus stand es mit seinen Musicals - zuletzt wurde "Jekyll & Hyde" mit dem Lotto-Musiktheaterpreis ausgezeichnet, seinen Theaterstücken und seinen Sporterfolgen bei "Jugend trainiert für Olympia" immer wieder im Licht einer breiten Öffentlichkeit und repräsentierte die Stadt hervorragend. Stadt und Schule ist deshalb wichtig, dass bei der Bürgerschaft in Reutlingens Norden, aber auch bei den Nachbarn Pliezhausen und Walddorfhäslach keinerlei Zweifel am weiteren Bestand des BZN-Gymnasiums bestehen.