Rentenpolitik Bundesweiter Aktionstag zur Rentenpolitik

Reutlingen / swp 31.05.2017

Verdi und alle DGB-Gewerkschaften wollen den politisch verordneten Sinkflug der gesetzlichen Renten stoppen. Deshalb läuft seit dem Herbst mit Blick auf die Bundestagswahl 2017 die Kampagne „Rente muss reichen“. Mit einem bundesweiten  Aktionstag am 31. Mai erreicht die Kampagne ihren nächsten Höhepunkt. Landesweit verteilen Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter an über 40 Bahnhöfen von 6.30 Uhr an Infopakete zur gesetzlichen Rente an Pendlerinnen und Pendler.

Über 300 Aktionen

Bundesweit gibt es über 300 Aktionen. Im Verdi-Bezirk Fils-Neckar-Alb finden die Aktionen in Balingen, Tübingen, Reutlingen, Esslingen und Göppingen statt. Der Verdi-Bezirksgeschäftsführer Benjamin Stein wird sich zwischen 7 und 9 Uhr an der Aktion auf dem Reutlinger Hauptbahnhof beteiligen.

„Wir brauchen wieder eine gesetzliche Rente, die zu einem Leben in Würde auch im Alter reicht“, sagt Stein. „Im Wahljahr haben wir alle gemeinsam die Chance, viel zu verbessern. Wir fordern alle Kandidaten für den Bundestag auf, sich entschieden für eine starke gesetzliche Rente einzusetzen. Ein leistungsfähiges Sozialsystem ist der Kitt unserer Gesellschaft. Wenn sich die Menschen wieder auf eine angemessene Altersabsicherung verlassen können, dient das auch dem sozialen Frieden im Land.“