Reutlingen Bosch: Zahl der Beschäftigten steigt auf 7600

Reutlingen / RAB 26.11.2015
Der Vorstand des Bosch-Geschäftsbereichs Automotive Electronics hatte beim gestrigen Standortgespräch durchaus Positives zu berichten. Der Geschäftsbereich, der seinen Stammsitz in Reutlingen hat, wird auch in diesem Jahr wieder stärker als der Markt wachsen.

Der Vorstand des Bosch-Geschäftsbereichs Automotive Electronics hatte beim gestrigen Standortgespräch durchaus Positives zu berichten. Der Geschäftsbereich, der seinen Stammsitz in Reutlingen hat, wird auch in diesem Jahr wieder stärker als der Markt wachsen. Exakte Zahlen durfte Andreas Fischer, der für kaufmänische Aufgaben verantwortliche Bereichsvorstand, nicht nennen. Konzertweit sei der gesamte Automobilbereich um zehn Prozent um zehn Prozent gewachsen, und Reutlingen liege im Trend. Allein im Jahr 2015 werden rund 180 Millionen Euro vor Ort investiert.

Ebenfalls erfreulich hätten sich die Tochtergesellschaften - die Bosch Sensortec GmbH, die Bosch Connected Devices and Solutions GmbH und die Bosch eBike-Systems - entwickelt, wie Markus Schmidt, der für Vertrieb und Marketing zuständige Bereichsvorstand berichtete. Zwischenzeitlich seien drei von vier Smartphones mit Bosch-Sensoren ausgestattet. Und bei den Antriebseinheiten für E-Bikes ist Bosch zwischenzeitlich Weltmarktführer.

Die gute Auslastung der Werke in diesem Jahr hat dazu geführt, dass Bosch die Zahl der Mitarbeiter um 200 auf 7600 erhöht hat. Zudem gebe es derzeit noch 250 offene Stellen, von denen 160 extern ausgeschrieben seien, sagte Ingrid Peters, Leiterin Personal- und Sozialwesen (ausführlicher Bericht folgt).