Ein unachtsames Überholmanöver dürfte den Ermittlungen des Polizeireviers Rottenburg die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, den eine 37-Jährige am Sonntagvormittag auf der K 6916 zwischen Breitenholz und Reusten verursacht hat.

Beim Überholen nicht auf Verkehr geachtet

Ein 86-Jähriger befuhr gegen 11.45 Uhr mit seinem Toyota die Kreisstraße in Richtung Reusten und wollte nach rechts in einen Feldweg einbiegen. Nachdem er dies ordnungsgemäß angezeigt hatte, verlangsamte er seine Geschwindigkeit. Die hinter ihm mit ihrem Hyundai fahrende 37-Jährige setzte zum Überholen des einbiegenden Toyota an und scherte ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten nach links aus.

Schwer verletzt ins Krankenhaus und ein Totalschaden

Dabei kam es zur Kollision mit einem nachfolgenden 60-Jährigen, der mit seinem Motorrad Benelli am Überholen der beiden vorausfahrenden Fahrzeuge war und sich bereits auf der linken Spur befand. Der Motorradfahrer stürzte und wurde so schwer verletzt, dass er vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste. An seiner Maschine entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der auf etwa
6.000 Euro geschätzt wird. Sie musste nachfolgend von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden am Hyundai wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt.