Reutlingen Bildung und Begegnung

Reutlingen / SWP 28.08.2013
Die Bildungs- und Begegnungsstätte der Bruderhaus-Diakonie, der Reutlinger Treffpunkt für Ältere, weist auf sein neues Herbst-/Winterprogramm hin.

Das Herbst-/Winterprogramm des "Treffpunkts" enthält wieder eine Fülle von Aktivitäten, Seminare, Fahrten, Vorträge und vielerlei Angebote für alle Interessierten, heißt es in einer Mitteilung. Es gibt Vorträge unter anderem über den Iran, Bad Urach, Peter Bruegel der Ältere, über die Alpen und über das Engadin, über Krippenbaukunst und über Goethes Christiane, über den Naumburger Dom und natürlich im Oktober über Wolfgang Amadeus Mozart.

Fahrten und Wanderungen führen in die nähere und auch weitere Umgebung, so beispielsweise nach Bönnigheim und zur Nolde-Ausstellung nach Baden-Baden, nach Zwiefalten und nach Veringenstadt, auf den Killesberg und zum Weihnachtsmarkt nach Rothenburg ob der Tauber, ins Technoseum nach Mannheim und zur großen Landesausstellung über die Zaren nach Stuttgart. Betriebsbesichtigungen gibt es unter anderem in einer Metzgerei und Bäckerei - und es gibt einen Blick hinter die Kulissen der Staatsoper in Stuttgart.

Gruppen und Kreise laden ein zum Mitmachen, zum Musizieren, Malen, Singen und Tanzen, zum Spielen, Stricken und Basteln, zur Gymnastik, zum Walken und zum Yoga, zum Kennenlernen des Handys, der digitalen Fotografie und des Computers. Im Gesprächskreis werden Glaubens- und Lebensfragen besprochen und sonntags laden Frühstückscafé, Tanztee und "Die kleine Sonntagsgruppe" ein.

Verantwortet wird das Programm von Rose Saur und Marion Hipp-Kapuja, den pädagogischen Mitarbeiterinnen im Treffpunkt. Um die 70 Ehrenamtliche engagieren sich in den verschiedensten Bereichen, neue Ehrenamtliche sind stets willkommen. Das Konzept des Treffpunkts sieht beides vor: Teilnahme und Engagement - so kann die Zeit nach der Erwerbstätigkeit zu einem sinnerfüllten Tätigkeitsfeld werden.

Wo gibt es das Programmheft?
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel