Wenn Menschen aufgrund von Krankheit oder Behinderung nicht mehr in der Lage sind, ihre eigenen Angelegenheiten zu regeln, „dann bekommen sie bei Bedarf durch das Betreuungsgericht einen Vertreter zur Seite gestellt“, erläutert Karin Bernhard. Als Fachfrau ist sie zusammen mit ihrem ebenfalls h...