Gesundheitsforum Beim Thema Schlafen hellwach

Schlafprobleme können viele Ursachen haben.
Schlafprobleme können viele Ursachen haben. © Foto: Privat
Eningen / swp 07.11.2018

Erholsam schlafen kann jeder – man muss nur wissen wie. Deshalb bietet das Gesundheitsforum Eningen im November eine interdisziplinäre Veranstaltung zum Thema Schlafstörungen an. Der Ort ist ganz bewusst größer gewählt worden. Denn das Interesse an den Veranstaltungen des Gesundheitsforums war in der Vergangenheit stets groß – mit wachsender Tendenz. Der Vortragsabend wird am 15. November ab 19.30 Uhr im „La Cantina“ in der Arbachtalstraße in Eningen sein. „Bei den Vorträgen ist zu erwarten, dass die Zuhörer hellwach sein werden, denn es sind drei kompetente Referenten, die sich mit dem Thema Schlafstörungen beschäftigen“, heißt es in einer Mitteilung des Gesundheitsforums.

Menschen beginnen oft erst die Symptome zu bekämpfen, indem sie beispielsweise Schlafmittel einnehmen. Aber die Ursachen bleiben. „Das Gesundheitsforum möchte daher mit einer interdisziplinären Sicht dazu beitragen, dass erkannt werden kann, dass es nicht die eine Lösung für alle gibt, sondern, dass unterschiedliche Aspekte betrachtet werden sollten“, so Volker Feyerabend, Co-Vorstand des AK Gesunde Gemeinde. „Das Problem kann oft gelöst werden. Aber so unterschiedlich die Menschen sind, so unterschiedlich sind auch die Lösungen.“

Schlaf ist wichtig für jeden – immerhin verbringen wir beinahe ein Drittel des Tages im Bett und schlafen, oder versuchen es zumindest. Sind es psychische Anspannungen oder eine ungünstige Einstellung, die einen nicht schlafen lassen? Oder sind es die falsche Matratze oder die falschen Kissen? Für all diese Aspekte haben die Organisatoren des Gesundheitsforums Referenten eingeladen, von denen sich alle drei im jeweiligen Fachbereich bestens auskennen.

Veronika Bittner-Wysk ist Physiotherapeutin mit Praxis in Eningen. Außer der klassischen Physiotherapie sind bei ihr in der Gemeinschaftspraxis auch Themen wie Entspannungsübungen oder Yoga aktuell. Welche körperlichen Faktoren kann man aktiv beeinflussen, um gut schlafen zu können?

Sind es keine körperlichen Probleme, die den benötigten Schlaf verhindern, könnten es auch oder zusätzlich psychische Faktoren sein, die einen nachts nicht zur Ruhe kommen lassen. Renata Thiel, Diplom-Psychologin aus Eningen, hat mit ihren Klienten in ihrer Praxis reichlich Erfahrungswerte gesammelt.

Ergänzend wird Daniel Amann aus Nürtingen sein Wissen um das Thema Schlaf den Zuhörern weitergeben. Erfahrungen aus dem Bettenfachhandel und stetige Forschung und Weiterbildung haben ihn zum ausgewiesenen Schlafexperten, dessen Wissen auf zahlreichen Veranstaltungen gefragt ist, gemacht.  Daniel Amann erklärt, was mit dem Körper im Schlaf geschieht.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel