Beim Hausabriss gehts auch ohne das übliche Abholzen

SWP 08.11.2013

Dass man im Zuge einer Baumaßnahme nicht auch vorhandenes Grün gleich entfernen muss, zeigt sich derzeit in der Bodelschwinghstraße. Ein altes Zweifamilienhaus, das vor Jahren in den Besitz eines Bewohners der gegenüber liegenden Gartenwohnanlage im Hohbuch übergegangen ist, wird von einem Reutlinger Tiefbauunternehmen abgerissen. Nicht ohne dem Wunsch des Bauherren zu entsprechen, der so viele Bäume und Sträucher wie möglich stehen lassen möchte. Nicht zuletzt auch deshalb, weil er den Wert von Gehölzen für die Natur und Umwelt nicht erst jetzt erkannt hat - einfach beispielhaft für etliche seiner Nachbarn. Foto: Dietmar Czapalla