Drei Wochen früher als geplant fährt die Ammertalbahn wieder auf der gesamten Strecke, teilt der Zweckverband mit. Vom Montag, 14. Oktober, an (ursprünglich geplant war 4. November) gilt der Regelfahrplan. Mit Schuljahresbeginn am morgigen Mittwoch, 11. September, soll ein „ganzes Maßnahmenbündel“ trotz Streckensperrung zwischen Entringen und Altingen den Schüler- und Berufsverkehr bewältigen. Im Zentrum steht der Schienenersatzverkehr (SEV).

So wird die zusätzliche Buslinie 792 E zwischen Reusten und Pfäffingen eingesetzt. An Werktagen verkehrt sie von Betriebsbeginn bis 20 Uhr zwischen Reusten Wolfsberg und Pfäffingen Bahnhof über Poltringen mit passenden Zuganschlüssen. Abends und am Wochenende bedienen jedoch Busse von und nach Herrenberg Poltringen und Reusten.

An Werktagen fährt zwischen Betriebsbeginn und 20 Uhr ein zusätzlicher Pendelzug zwischen Altingen und Herrenberg, der SEV mit dem Bus kann dadurch auf den Abschnitt Pfäffingen – Altingen begrenzt werden.

Das könnte dich auch interessieren: