Für den zweiten „Tübinger Feierabend“ am Donnerstag, 25. Juni 2020, haben Tübinger Einzelhändler, Gastronomen, Hoteliers und Kulturschaffende bereits rund 50 Programmpunkte angemeldet.

Von Live-Musik bis Museumsführung

Unter dem Motto „Gönn Dir“ laden die Betriebe in und außerhalb der Altstadt jede Woche von 17 bis 20 Uhr zu kleinen, dezentralen Aktionen ein. Auf dem Programm stehen unter anderem Live-Musik, Verkostungen und Gutschein-Aktionen. Das Museum der Universität Tübingen bietet kostenlose Kurzführungen an. So nehmen neben der Asmara Cocktail Bar über die Bar Lichtenstein, den Club Voltaire und die Kunsthalle Tübingen, auch das Museum MUT und der Tübinger Zuckerbäcker teil. Welche Aktionen dabei genau von wem, wo und um wie viel Uhr angeboten werden kann dabei dem Programm entnommen werden.
Der erste „Tübinger Feierabend“ fand vergangenen Donnerstag, 18. Juni, statt. Weitere Termine für jeden Donnerstag sind bis Jahresende geplant.

Gastroverbände wollen Tübinger Angebote fördern

Der „Tübinger Feierabend“ ist ein Projekt der sogenannten „Task Force Handel/Gastro“ mit dem Ziel, das wirtschaftliche, gastronomische und kulturelle Leben nach den Corona-Beschränkungen wieder anzukurbeln und auf besondere Angebote in Tübingen aufmerksam zu machen.
In der „Task Force“ sind die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WIT), die Stadtverwaltung, der Handel- und Gewerbeverein (HGV), der Bürger- und Verkehrsverein (BVV), die Vereinigung Tübinger Gastlichkeit (TüGast), die Gastro-Einheit-Tübingen (GET) und die Tübingen erleben GmbH vertreten.