Reutlingen Bahnfreunde-Hockete Dampflok-Sonderfahrten nach Betzingen

Reutlingen / SWP 26.08.2013

Am morgigen und am folgenden Dienstag lädt der Verein Freunde der Zahnradbahn Honau-Lichtenstein zur Sommerhockete am Reutlinger Westbahnhof in der Tübinger Straße 21 ein. Die Lokwerkstatt ist von 18 bis 22 Uhr geöffnet, für Bewirtung ist gesorgt.

Erstmals wird dabei die Zahnraddampflok 97 501 vor dem Museumszug nach Betzingen eingesetzt. Die Fahrten beginnen um 18, 19, 20 und 21 Uhr im Reutlinger Westbahnhof und führen um 18.15, 19.15, 20.15 und 21.15 Uhr ab Betzingen wieder zurück. Nach Bedarf gibt es weitere Fahrten.

Die Zahnraddampflok, die von 1923 bis 1962 in Reutlingen stationiert war und von hier aus über die Zahnradbahn zwischen Honau und Lichtenstein auf die Schwäbische Alb gefahren ist, wurde in den letzten Jahren von den Eisenbahnfreunden restauriert und ist seit Oktober wieder betriebsfähig. Derzeit kann die Lok aber nur auf dem städtischen Industriegleis eingesetzt werden, da es für die Zulassung auf dem Netz der Deutschen Bahn noch eine neue Zugsicherungseinrichtung braucht.

Der Einbau dieser Ausrüstung, die für moderne Fahrzeuge konzipiert ist, gestaltet sich allerdings komplizierter als erwartet. Da dies die erste Lokomotive dieser Bauart mit so einer Einrichtung ist, muss mit einem Gutachten eines vom Eisenbahnbundesamt anerkannten Sachverständigen die Einhaltung der geforderten Toleranzen nachgewiesen werden. Möglicherweise ergeben sich aus dem Gutachten, das der Verein in Auftrag gegeben hat, noch Änderungen am geplanten Einbau, die mit weiteren Kosten verbunden sind.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel