Holzelfingen Bänke bauen zum Fest

Im polierten Blech spiegelt sich der Ort: Am Wochenende spielen die Bläser beim Dorfhock auf. Foto: Jürgen Herdin
Im polierten Blech spiegelt sich der Ort: Am Wochenende spielen die Bläser beim Dorfhock auf. Foto: Jürgen Herdin
Holzelfingen / JÜRGEN HERDIN 15.08.2012
Daheim-Urlauber und Menschen, die schon wieder zurück sind, machen sich am Wochenende auf zur Dorfhockete in Holzelfingen. Im Begleitprogramm bauen die Ortschaftsräte Holzbänke.

Wer schon lange eine robuste Holzbank für den Garten haben wollte, kann sie am Samstag und am Sonntag auf der legendären Dorfhockete in dem Lichtensteiner Teilort auf der Alb bekommen. Die Ortschaftsräte um Ortsvorsteherin Cornelia Gekeler bauen die Sitzmöbel zusammen und versteigern sie gleich vor Ort. Los geht"s am Samstag gegen 19 Uhr. Mit dem Erlös wird ein soziales Projekt unterstützt.

Ansonsten gibt es heuer - im nun schon 32. Jahr - das bewährte und beliebte Angebot: Nachdem zu Klängen des Posaunenchors am Samstag so gegen 18 Uhr die gemeinsamen Lieder gesungen sind, warten die Holzelfinger Vereine nach dem Fassanstich mit kulinarischen Köstlichkeiten und Getränken auf.

Die Speisepalette reicht von Zwiebelkuchen über Maultaschen, Schwarzwurstsalat im Essigsößle bis hin zu Steaks, leckeren Salaten, wilden Kartoffeln und panierten Calamari. Längst kein Geheimtipp mehr ist die Bar des TSV Holzelfingen im Rathaus, die ab 22 Uhr bis in den späten Samstagabend dicht belagert sein wird.

Am Sonntag ist um 9.20 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Frieder Dietelbach. Ein besonderes Augenmerk hat die Arbeitsgemeinschaft der Vereine in diesem Jahr auf die Kinder gerichtet. Noch größer soll das Angebot für die Kleinen sein. Neben der Spielstraße, die am Sonntag ab 11 Uhr genutzt werden kann, stehen am Nachmittag auch Ausfahrten im Feuerwehrauto ab 15 Uhr auf dem Programm. Für die Größeren hat der TSV eine Torwand aufgestellt. Und um 15 Uhr wird auch die Vorführung des Ortschaftsrates vom Vortag wiederholt.