Reutlingen B 312: Belagsarbeiten starten am Montag

Ab Montag erhält die Fahrbahn der B 312 zwischen  Unterhausen und dem Südbahnhof-Knoten einen neuen  Deckenbelag. Deshalb  muss der Verkehr mehrfach umgeleitet werden.
Ab Montag erhält die Fahrbahn der B 312 zwischen  Unterhausen und dem Südbahnhof-Knoten einen neuen  Deckenbelag. Deshalb  muss der Verkehr mehrfach umgeleitet werden. © Foto: Repro: RP Tübingen
Reutlingen / SWP 27.07.2016
Während der Ursulabergtunnel gesperrt ist, werden  die Fahrbahnbeläge vor und nach dem Tunnel erneuert. Die Arbeiten beginnen am Montag.

Das Regierungspräsidium  Tübingen (RP) nützt die Zeit, solange der Ursulabergtunnel gesperrt ist, um die Fahrbahndecke zwischen dem Knoten am Südbahnhof und Unterhausen zu erneuern. Dabei werden auch Setzungen behoben. Deshalb wird der Verkehr ab Montag, 1. August, in Fahrtrichtung Unterhausen-Pfullingen halbseitig auf der B 312 geführt. In der Fahrtrichtung von Pfullingen nach Unterhausen werden die Auto- und Motorradfahrer ab dem Anschluss Hortense über die Roßwagstraße (Busspur) geleitet. In Unterhausen wird der Verkehr dann auf Höhe der Gutenbergstraße wieder zurück auf die B 312 geführt.

 Um die Ortsdurchfahrt Unterhausen und Pfullingen während der gesamten Bauzeit zu entlasten, plant das RP, den LKW-Verkehr auf der Alb und in der Ortsdurchfahrt Reutlingen über die L 382 (Stuhlsteige) und die L 230 (Gönninger Steige) durch eine Bedarfsumleitung geführt und weiträumig verteilt. Ortskundigen Verkehrsteilnehmern wird die Nutzung der Bedarfsumleitung ebenfalls empfohlen.

 Für die Fahrbahndeckenerneuerung zwischen dem Nordportal des Ursulabergtunnels und dem Knoten Südbahnhof sowie dem Anschluss L380 Eningen sind mehrere Bauphasen notwendig. In Phase 1 vom 1. bis 10./11. August soll der Verbindungsast Eningen – Reutlingen erneuert werden. Dazu wird der Verkehr aus Eningen  über Pfullingen (Zeilstraße und Marktstraße) umgeleitet.

In der Bauphase 2 – 10./11. bis 25./26. August – wird der Fahrbahnbelag auf der B 312 Fahrtrichtung Reutlingen-Eningen erneuert (siehe Lageplan). Die Zufahrt nach Eningen ist während dieser Bauphase nur über die Pfullinger Markt- und Zeilstraße (Aral-Tankstelle) möglich, nicht über die B 312.

In der Bauphase 3 – 25./26. August bis 9./10. September – wird das restliche Verbindungsstück zwischen dem Knoten B 312/L 380 und dem Nordportal des Ursulabergtunnels hergestellt.  In dieser Phase gibt es keine Einschränkungen, um von Reutlingen nach Eningen zu gelangen. Die Steinmauer Straße (Aral-Tankstelle) ist in dieser Bauphase nur über die Pfullinger Markt- und Zeilstraße erreichbar.

Um die Verkehrsbelastung auf den Umleitungsstrecken  zwischen Eningen und Reutlingen so gering wie möglich zu halten, bittet das RP darum, während der Sommerferien über die B 28, Metzingen-Reutlingen zu fahren.  Die vom Bund getragenen Kosten betragen rund zwei Millionen  Euro.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel