Reutlingen Autofahrer erlag den Verletzungen

SWP 30.12.2013

An seinen schweren Verletzungen, die er sich am 8. Dezember bei einem Unfall zugezogen hatte, verstarb am Freitagabend ein 89-jähriger Autofahrer. Wie berichtet, war der Mann mit seinem Ford auf der B 27 von Stuttgart in Richtung Tübingen unterwegs, als er auf Höhe der Abfahrt zur B 464 auf den Standstreifen geriet und anschließend ohne ersichtlichen Grund stark abbremste. Ein nachfolgender Passatlenker konnte noch ausweichen, eine dahinter fahrende 22-jährige Smartfahrerin fuhr ungebremst auf den Ford auf. Durch den Aufprall geriet das Auto der Frau ins Schleudern und drehte sich. Der Wagen des älteren Mannes kam von der Fahrbahn ab und blieb im Straßengraben stehen. Der 89-Jährige wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Frau erlitt leichte Verletzungen und wurde ind die Klinik gefahren. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.