Lichtenstein Auto rutscht ab: Wehr muss ran

Lichtenstein / SWP 04.03.2015

Für ziemlichen Aufwand sorgte ein missglücktes Wendemanöver am Montagmittag gegen 13 Uhr in der Verlängerung des Härdtlewegs in Unterhausen. Ein 36-jähriger, ortsfremder Mercedesfahrer war auf dem Härtleweg unterwegs und wollte am Ende des Weges wenden. Weil es ihm aber zu eng war, fuhr er weiter auf dem Weg, der dann in einen grasbewachsenen, unbefestigten Feldweg übergeht.

Offenbar hatte er die Geländegängigkeit seines E-Klasse Mercedes überschätzt. Das Fahrzeug rutschte auf dem abschüssigen Weg seitlich weg und blieb stecken.

Erst der Feuerwehr Lichtenstein-Unterhausen, die mit zwei Fahrzeug und zehn Einsatzkräften vor Ort war, gelang es, gemeinsam mit einem Abschleppdienst, den Wagen wieder auf die befestigte Straße zu ziehen. Sachschaden entstand indes keiner.