Reutlingen Ausverkauft am lauen Sommerabend

Am Dienstagabend war kein Platz mehr im Spitalhof: Dicht an dicht drängten sich die Cineasten unter freiem Himmel. Foto: Jan Zawadil
Am Dienstagabend war kein Platz mehr im Spitalhof: Dicht an dicht drängten sich die Cineasten unter freiem Himmel. Foto: Jan Zawadil
Reutlingen / JAZ 16.08.2012
Schon der Auftakt des Open-Air-Kinos am Dienstagabend war ausverkauft - angesichts des lauen Sommerabends auch kaum verwunderlich.

Schon der Auftakt des Open-Air-Kinos am Dienstagabend war ausverkauft - angesichts des lauen Sommerabends auch kaum verwunderlich. Während die Cineasten im mittelalterlichen Spitalhof dicht an dicht saßen, amüsierten sie sich nicht nur mit den Protagonisten der französischen Komödie "Und wenn wir alle zusammenziehen?". Unter freiem Himmel kam mit Popcorn, Gummibärchen und Brause zudem echte Kino-Atmosphäre auf. Weil der Auftakt schon so gelungen war und die Macher, Klaus Kupke vom Amt für Schulen, Jugend und Sport, sowie Gerhard Steinhilber als früherer Betreiber der Kinos Bundeshalle und Kali, erneut tief in die Filmkiste gegriffen haben, warten bis zum Sonntag, 26. August, noch weitere Leckerbissen auf die Kino-Liebhaber. Neben Komödien, Dramen und Polit-Satiren steht heute Abend ein echter Klassiker auf dem Programm: Gezeigt wird Ernst Lubitschs Nazi-Satire "Sein oder Nichtsein".