Seit 2017 war der beliebte Turm auf dem Käpfle wegen Bauarbeiten gesperrt. Ab sofort können Ausflügler wieder die Aussicht aus rund 13 Metern Höhe genießen.

Hölzer und Verbindungen reparaturbedürftig

Ein Statiker hatte den Turm auf Stand- und Verkehrssicherheit überprüft und festgestellt, dass die Grundsubstanz zwar in einem ordentlichen Zustand, einzelne Hölzer und Verbindungen jedoch reparaturbedürftig seien. Die gesamte Dachschindeleindeckung war defekt und Teile der Tragwerks- und Geländerkonstruktion sowie die Aussichtsplattform morsch. Die Geländer an den Aufgängen und Umläufen entsprachen überdies nicht mehr den gesetzlichen Vorgaben für öffentliche Einrichtungen. Die Kosten für die Reparatur des 1974 erbauten Turms oberhalb der Alteburg zwischen Ohmenhausen und Bronnweiler, den das städtische Gebäudemanagement jetzt rechtzeitig zur Wandersaison wieder eröffnet hat, belaufen sich auf rund 77.000 Euro.

Das könnte dich auch interessieren: