Reutlingen AOK beschließt Mehrleistungen

SWP 05.10.2012

Ab Oktober dürfen Versicherte der AOK bereits ab 20 Jahren alle zwei Jahre am Hautkrebsscreening teilnehmen. "Frühzeitige Gewissheit über das eigene Hautkrebsrisiko kann für mehr Gesundheitsbewusstsein gerade in jungen Jahren führen. Vorsorge ist besser als Nachsorge", so Hans Willi Kies, Geschäftsführer der AOK Neckar-Alb. Bisher war das Hautkrebsscreening nur für Menschen ab dem 35. Lebensjahr vorgesehen.

Weiter beschloss der Verwaltungsrat der AOK Mehrleistungen sowohl für junge als auch ältere Versicherte. So können Kinder bis sechs Jahre, die eine Mandeloperation benötigen, diese auch wahlweise ambulant durchführen lassen. Seit Juli werden die Kosten der Rotavirenimpfung für Säuglinge vollständig übernommen und Menschen, die unter Krampfadern leiden, steht nun auch eine ambulante Variante zur Verfügung.