Eningen Abkühlen direkt am Strand

Gut gelaunt präsentiert sich die Gruppe der TSV-Turner-Frauen mit Claudia, Waltraud, Maria (hinten) sowie Rita, Christel, Annemarie, Christel und Ruth (vorne) beim Ausflug in Kressbronn.
Gut gelaunt präsentiert sich die Gruppe der TSV-Turner-Frauen mit Claudia, Waltraud, Maria (hinten) sowie Rita, Christel, Annemarie, Christel und Ruth (vorne) beim Ausflug in Kressbronn. © Foto: Privat
KDM 07.08.2015
Drei unvergessliche Tage erlebten acht Turner-Frauen des TSV Eningen in Kressbronn, der östlichsten baden-württembergischen Gemeinde mit knapp neuntausend Einwohnern am Nordufer des Bodensees.

Radfahren und Wandern wird dort großgeschrieben, denn immerhin beginnt in Kressbronn auch der Jubiläumsweg des Bodenseekreises mit einer Strecke von 111 Kilometer über sechs Etappen und ist gleichzeitig auch ein Teil des oberschwäbischen Jakobswegs - von Brochenzell bis zur St. Jakobus-Kapelle in Nonnenhorn. Gleichzeitig ist Kressbronn als direkt am See liegende Gemeinde darüber hinaus auch Station des Bodensee-Radwegs, des Radfernwegs D-Route 8 und des Bodensee-Rundwegs.

Eigentlich wollte sich die Gruppe zum 30. Geburtstag, denn so lange betreiben sie schon körperliche Ertüchtigung, auch sportlich mit Wandern betätigen, aber die knapp 40 Grad machten diesen Unternehmungen einen Strich durch die Planungen. Doch dies war nicht weiter tragisch, denn aus diesem Grunde passte die Unterkunft ausgezeichnet. Ohne viel Bewegung und Anstrengung konnte man sich vom neuen Seehotel Kressbronn direkt am Strand vom Bodensee abkühlen. Als Überraschung konnte die Gruppe von der Terrasse aus am Abend auch noch ein Feuerwerk zur Eröffnung der "Komm und See" von einem Schiff in Nonnenhorn erleben - sozusagen als Jubiläumsgeschenk. Eine Schifffahrt nach Langenargen zum Hotel "Seeperle" wurde ebenso unternommen wie zum Abschluss die Fahrt an den schön gelegenen Schleinsee mit dem durch die SWR-3-Senderreihe "Landfrauen kochen" bekannten Gutshof. Insgesamt war die Jubiläums-30er-Tour für die acht TSV-Turner-Frauen, von denen sich vier immer noch montagabends sportlich in Schwung halten, während sich der Rest gleich zum gemütlichen Teil im TSV-Vereinsheim an der "Wenge" bei Akan trifft, ein gelungenes und harmonisches Wochenende. Der einstimmige Tenor lautete dementsprechend auch, so etwas im nächsten Jahr auf jeden Fall zu wiederholen.