Pliezhausen Abenteuer im Schnee

Pliezhausen / SWP 06.06.2015
Die Gemeinschaftsschule Pliezhausen bot den Klassenstufen vier bis acht eine Fahrt ins Skischullandheim nach Bolsterlang im Allgäu an.

Am Montag, 9. März, fuhr man mit 23 Schülern in das Schullandheim nach Bolsterlang im Allgäu. Nach der Anreise gingen wir die letzten 100 Meter in unsere Hütte, in das Hörnerhaus. Danach holten wir unsere Skier und unsere Snowboards und gingen Ski- und Snowboardfahren. 2014 war ein neuer Sechserlift gebaut worden. Den konnten wir gleich am ersten Tag ausprobieren. Er hatte eine Schutzhaube, die uns vor schlechtem Wetter schützen sollte.

Am Abend aßen wir gemütlich. Es wurde spät, die genaue Uhrzeit wird nicht verraten, bis wir im Bett lagen. Am nächsten Morgen standen wir nach einer ruhigen Nacht früh auf. In unserem Zimmer sah es schrecklich unaufgeräumt aus. Egal! Wir gingen trotzdem zum leckeren Frühstück. Dann gingen wir auf die naheliegende Piste. Es machte Riesenspaß! Zum Mittag gingen wir wieder zur Hütte, aßen und fuhren wieder Ski. Am Nachmittag kamen wir wieder zurück. Am Abend schliefen wir deutlich früher ein als am vorherigen Abend.

Am nächsten Tag frühstückten wir, zogen uns um und standen um 9 Uhr wieder auf der Piste. Nach einem anstrengendem Vormittag gab es endlich Mittagessen. Anschließend ging es nochmal zwei Stunden auf die Piste. Am Abend gab es einen Film. Wir schauten Kindsköpfe 2 an. Es wurde wieder spät, bis wir schliefen. An unserem nächsten Skitag wachten wir erschrocken auf. Es war total nebelig! Wir sind trotzdem Ski gefahren. Es war lustig, nicht so weit zu sehen, aber auch gefährlich. Nach einem leckeren Mittagessen fuhren wir noch ein bisschen. An diesem Abend schauten wir noch einen Film, er hieß "Ziemlich beste Freunde". Später packten wir noch unsere Koffer und schliefen ein.

Am fünften und letzten Tag stellten alle ihre Koffer und Taschen nach draußen, um sie mit dem Lift ins Tal fahren zu lassen. Wir fuhren eine letzte Abfahrt. Unser Bus war schon da! Wir kamen gegen 13.15 Uhr wieder in Pliezhausen an. Alle waren traurig, dass es schon wieder vorbei war, aber wir sahen erleichterte Eltern.

Melina Hornig, Greta Reiche,

Hanna Flad, Mariella Möck,

Ronja Thaler, Klasse 4b,

Gemeinschaftsschule

Pliezhausen