Reutlingen Ab von Fahrbahn: Motorradfahrer schwer verletzt

Reutlingen / SWP 07.03.2015

Am Donnerstagabend ist in Reutlingen ein 30 Jahre alter Motorradfahrer von der Fahrbahn abgekommen und dabei lebensgefährlich verletzt worden, heißt es in einer Mitteilung der Polizeidirektion Reutlingen.

Der Mann aus dem Kreis Böblingen fuhr kurz nach 21 Uhr mit seiner Yamaha im Reutlinger Stadtteil Betzingen auf die zweispurige Bundesstraße 28 in Richtung Stadtmitte Reutlingen auf. Er beschleunigte sofort stark und wollte - nach ersten Erkenntnissen - einen auf der linken Spur vor ihm fahrenden Wagen rechts überholen. Hierbei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, und das Motorrad verkeilte sich unter der Leitplanke.

Der Motorradfahrer erlitt bei dem Unfall schwerste Verletzungen und wurde nach notärztlicher Erstversorgung gleich in die Steinenberg-Klinik eingeliefert. Zur Bergung des Motorrades musste durch die Feuerwehr Reutlingen, die mit einem Fahrzeug und drei Einsatzkräften vor Ort war, zunächst einmal die Leitplanke entfernt werden, um an die Yamaha zu kommen. Das Motorrad wurde von einem örtlichen Abschleppdienst geborgen.

Die Straßenmeisterei Eningen war zur Sicherung der beschädigten Leitplanke ebenfalls vor Ort des Geschehens. Es entstand bei dem Unfall ein Gesamtschaden in geschätzter Höhe von ungefähr 5000 Euro. Die Fahrbahn war für rund 30 Minuten voll gesperrt.