Der Besuch von 14 Schülern  und Lehrern  der Muscatine High School aus Muscatine, Iowa, an der Heuss-Schule stand ganz unter dem Motto „We are one – Wir sind eins“. Eins in unserer Vorliebe für fremde Kulturen und Sprachen. Eins aber auch darin, gespannt auf Neues und offen für vermeintlich Fremdes zu sein.

Nachdem die deutschen Schüler im Herbst 2015 in Iowa gewesen waren, war das nun der Gegenbesuch der Deutschkurse der Muscatine High School unter Leitung der Lehrerinnen Milaena Reade und Pamela Joslyn. Der 14-tägige Aufenthalt war aufgeteilt in eine einwöchige Rundreise durch Deutschland, Österreich, Liechtenstein und die Schweiz sowie einen ebenso langen Aufenthalt an der Theodor-Heuss-Schule.

Untergebracht in den Familien ihrer Austauschpartner, konnten die amerikanischen Gäste in Reutlingen tiefgreifende Einblicke in die deutsche Kultur gewinnen sowie ihre Deutschkenntnisse vertiefen. Bereits am ersten Abend gab’s  Schnitzel, Käsespätzle und andere schwäbische Leckereien für die Gäste, weitere kulinarische Höhepunkte bot ein Brezelbackkurs für Gäste und Gastgeber bei der Bäckerei Gehr in Tübingen. Die Reutlinger Bildungslandschaft erlebten die Austauschschüler bei Hospitationen in den Klassen ihrer Gastgeber und bei einer Führung durch die Werkstätten der Kerschensteinerschule hautnah. Hier fiel ihnen die praxisnahe Ausbildung auf, die jeden Einzelnen auffordert sich aktiv einzubringen – so auch die amerikanischen Gastschüler. Doch auch das Herzstück der schwäbischen Industrie, die Automobilbranche, kam nicht zu kurz. Beim Besuch der Daimlerwerke Sindelfingen ließen sich nicht nur die männlichen Gäste für die Schönheit und Effizienz der dortigen Produktionsstätten und Produkte begeistern. Weiterhin lernten die Amerikaner das Landratsamt sowie dessen vielfältige Aufgaben kennen. Abgerundet wurde das reichhaltige Programm von einer German American Night. Hier konnte man eine amerikanische Rhabarber-Erdbeer Pie als auch schwäbische Schinkenhörnchen versuchen. Auch sportlich war einiges geboten. So gab es den „Muskie Cheer“ zu bestaunen, den Gruß der Cheerleader der Muskies, der Footballmannschaft der Muscatine High School. Zudem brachten die Gäste den deutschen Gastgebern einen Gruppentanz bei, der allen viel Spaß bereitete. Über München ging es zurück nach Iowa.

Der nächste Besuch der Schüler der Theodor-Heuss-Schule ist für den Herbst 2017 geplant, ein weiterer Besuch von Schülern der Muscatine High School für den Sommer 2018.