Reutlingen "Der Preis ist unschlagbar"

Waren über Waren erwarten Kaufbegeisterte auf dem 14. Wohltätigkeitsbasar von Inner Wheel und Rotary in der Stadthalle. Vom Damenschuh bis zum Pelzmantel gibt es allerhand zu sehen - und vor allem zu erwerben. Foto: Mareike Manzke
Waren über Waren erwarten Kaufbegeisterte auf dem 14. Wohltätigkeitsbasar von Inner Wheel und Rotary in der Stadthalle. Vom Damenschuh bis zum Pelzmantel gibt es allerhand zu sehen - und vor allem zu erwerben. Foto: Mareike Manzke
MAREIKE MANZKE 13.03.2014
Pelzmäntel, Designerabendkleider und Krokohandtaschen: Beim Wohltätigkeitsbasar von Inner Wheel und Rotary erwartet Shoppingwütige in der Stadthalle ein Hauch von Luxus für den schmalen Geldbeutel.

Geübte Schnäppchenjäger wissen: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Dementsprechend habe eine große Menschentraube gestern bereits um neun Uhr auf die Eröffnung des Wohltätigkeitsbasars vor den Türen der Stadthalle gewartet, berichtet Birgit Erbe, Mitglied des Organisationsteams Inner Wheel Reutlingen-Tübingen.

Zum 14. Mal veranstalten die Damen des Gemeindienstes von Inner Wheel, dessen Kulturförderverein und die Herren des Gemeindienstes von Rotary Reutlingen-Tübingen den beliebten Second-Hand-Flohmarkt. 130 Ehrenamtliche sammelten dafür Waren bei Mitgliedern und deren Familien, transportierten diese, bauten sie in der Stadthalle auf und beraten umfassend beim Kauf. Ein ganzer Möbelwagen voller Kleidung, Spielzeug und Bücher kam so zusammen.

Gerade die weiblichen Besucher wühlten sich gestern ausgiebig durch Designerhosenanzüge, Accessoires wie feinste Lederschuhe oder funkelnden Schmuck. Es kämen zahlreiche Kundinnen mit der Meinung, hier finde man immer was, so Sabine Fasula, Clubmeisterin bei Inner Wheel. Die Männer schauten hingegen eher gezielt in der Mittagspause vorbei, erzählt sie.

Viele Einkäufer schätzen den Basar seit vielen Jahren. Als "Großkunde" bezeichnet sich etwa die Reutlingerin Jane Xavier, die bereits zum fünften Mal zugeschlagen hat. Abendkleid, Bluse und Rock landeten in ihrer Tüte. "Der Preis ist unschlagbar", betont sie. Die Qualität sei zudem viel besser als im SecondHand-Laden, fügt sie hinzu.

"Wir haben schöne Sachen, und es gibt ein gutes Gefühl, wenn man weiß, man unterstützt damit etwas Sinnvolles", bescheinigt auch Fasula. Eine Bluse könne man etwa ab drei Euro ergattern. Es gab auch Neuware zu entdecken, denn an manchen ungetragenen Stücken hing noch das Etikett. Und auch Dinge, die man sich sonst vielleicht nicht leisten könnte, sind hier vergleichsweise günstig, wie etwa eine echte Krokoledertasche, die schon für hundert Euro zu haben war. Nur günstig reicht allerdings nicht, passen muss es dann auch. Deshalb stehen zur Anprobe zahlreiche Spiegel zur Verfügung.

Der Erlös geht an mehrere soziale Projekte in der Region, über deren genaue Verteilung die Mitglieder je nach Höhe der Einnahmen entscheiden werden. Erbe spricht dabei vom "berühmten Blindflug". Erst nach dem letzten Tag werde gezählt. "Je mehr, desto besser", ist die Zielvorgabe. Fest steht bereits die Finanzierung des Patenprojekts "Sprachbildung und Elternbeteiligung", bei dem für drei Reutlinger Kindergärten eine Bibliothek aus deutsch- und fremdsprachigen Büchern angeschafft wird.

Wer den Weg gestern noch nicht in die Stadthalle gefunden hat, braucht sich übrigens nicht zu grämen. Heute, Donnerstag, 13. März, geht der Verkauf noch von 9 bis 17 Uhr weiter. Da immer wieder neue Produkte nachgelegt werden, sei auch dann noch das eine oder andere "Nette" dabei, versichert Birgit Erbe. Zudem gingen die Preise dann auch noch einmal runter, so der Tipp von Sabine Fasula.