Pfullingen „Bücher, Bücher, nichts als Bücher“

Schüler der Klasse 2a beantworten die Fragen der Gäste zum Thema „Pippi Langstrumpf“.
Schüler der Klasse 2a beantworten die Fragen der Gäste zum Thema „Pippi Langstrumpf“. © Foto: Luisa Scheurer
Pfullingen. / Luisa Scheurer 24.07.2018

„Bücher, Bücher, nichts als Bücher“, so lautete das Thema der Projektwoche an der Schloss-Schule. Vom 16. bis zum 20. Juli durften sich die rund 400 Schüler mit diesem spannenden Thema auseinandersetzen. Die einzelnen Gruppen beschäftigten sich dabei beispielsweise mit Themen wie Märchen, Pippi Langstrumpf oder Sportlexika. Die Projektwoche endete am Freitag mit einem großen Schulfest, bei dem die Schüler die Ergebnisse ihren Angehörigen und allen Gästen präsentieren durften.

Als perfekte Kulisse dienten dabei der Schlosshof und verschiedenen Schulgebäude. Organisiert wird das Fest alle vier Jahre von der Schulleitung – Rektor Rainer Gonser und Konrektorin Miriam Grell – sowie den rund 40 Lehrern der Schule. Jeder Schüler der Grundschule soll das Fest während seiner Schulzeit einmal erlebt haben. Auch die etwas älteren Schüler der Werkrealschule nahmen an der Projektwoche teil. Nach einer Begrüßung durch den Rektor und einigen Beiträgen verschiedener Klassen, wurden die Besucher von einem vielseitigen Programm empfangen. Viele Ausstellungen und Mitmachaktionen erwarteten die Gäste: So gab es die Möglichkeit Minibücher zu basteln oder Rätsel, anhand der Themengebiete der Projektwoche, mithilfe der Schüler zu lösen. Es gab auch die Möglichkeit, sich Aufführungen des Grundschulchors, der Theater oder Tanz-AG anzusehen. Die Eltern hatten für ausreichende Essenspenden gesorgt.

Die Projektwoche begeisterte nicht nur die rund 400 Gäste des Festes, sondern auch die Schüler. „Wir haben viel gebastelt, gesungen und wir mussten auch Rätsel lösen, das hat total viel Spaß gemacht.“, sagte der achtjährige Noah Georges, ein Schüler der Klasse 2a.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel