Reutlingen 7. Kinotage in der Mittnachtstraße

Reutlingen / SWP 08.08.2015
Von 10. bis 13. August bietet die Katharinenkirchengemeinde anspruchsvolles, nicht zu schweres Kino um 20 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Mittnachtstraße 211. An vier Abenden wird das MGH zum kleinen, feinen Kino mit ansprechenden Filmen, Möglichkeit zum Austausch in der Pause und kleinen Leckereien.

Von 10. bis 13. August bietet die Katharinenkirchengemeinde anspruchsvolles, nicht zu schweres Kino um 20 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Mittnachtstraße 211. An vier Abenden wird das MGH zum kleinen, feinen Kino mit ansprechenden Filmen, Möglichkeit zum Austausch in der Pause und kleinen Leckereien. Der rote Faden der vier Kinoabende: Es tun sich immer Chancen und Möglichkeiten auf, wenn viele zusammenstehen und gemeinsam versuchen, etwas zu bewegen und zu verändern.

Montag, 10. August: "Lang lebe Ned Devine" - eine britisch-irische Filmkomödie von 1998, in der die Einwohner eines kleinen irischen Dorfes das Weiterleben eines verstorbenen Lottogewinners vortäuschen, um den saftigen Gewinn nicht verfallen zu lassen.

Dienstag, 11. August: "Pride" - ebenfalls eine britische Komödie, die auf einer wahren Geschichte basiert und von einer Gruppe homosexueller Aktivisten handelt, die sich 1984 für streikende Bergleute in Wales eingesetzt haben, indem sie für sie Geld sammelten.

Mittwoch, 12. August: "Whale Rider" - deutsch-neuseeländischer Film von 2002 mit märchenhaften Zügen, der in der Welt der Maori spielt und in dem ein zwölfjähriges Mädchen die Traditionen durch ihr mutiges Verhalten in Frage stellt.

Donnerstag, 13. August: "Der ganz große Traum" - wie der Fußball nach Deutschland kam und "Fair Play" Kriege verhindern könnte. Beginn 20 Uhr.