Eningen 2012 feiert der Frauenchor Jubiläum

SWP 28.03.2012
Das Programm 2012, das Männerchor-Sprecher Ralph Sautter bei der Versammlung des Gesangvereins vorstellte, weist einige Höhepunkte auf.

40 Jahre Frauenchor gilt es zu feiern, und zwar mit einer Ehrungsmatinee am 1. Juli. Zehn Gründungsmitglieder stehen auf der Ehrungsliste, drei fördernde und sieben aktive Sängerinnen. Natürlich werden auch weitere Vereinsmitglieder geehrt. Vorsitzender des damaligen Männergesangvereins Eningen und Initiator der Frauenchorgründung war Fritz Kielkopf. Als Dirigent wurde Hans-Paul Seybold engagiert, der sowohl den Frauen- als auch den Männerchor leitete. Der Besuch der Matinee, die in der HAP-Grieshaber- Halle stattfindet, steht jedermann offen.

Wie die Sprecherin des Frauenchores Waltraud Strohmaier ankündigte, wird der dreitägige Jubiläumsausflug der Frauen in die Gegend von Salzburg führen. Am 20. und 21. Oktober steht dann das Kindermusical Wakatanka aus dem Indianerland, das zusammen mit der Musikschule Eningen aufgeführt wird, auf dem Programm. Kinder von sechs bis zwölf Jahren sind eingeladen, bei den Achalmfinken dienstags von 17.15 bis 18.15 Uhr mitzusingen. Natürlich wird auch Theater gespielt. Die Chorleiterin Brigitte Neumann freut sich über jeden Anruf unter Telefon: 52872 oder einen Besuch in der Probe. Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich.

Wie Neumann, die die musikalischen Leistungen der Eninger Chöre im vergangenen Sängerjahr hervorhob, erklärte, werden die Chöre dieses Jahr beim Stiftungsfest am 17. November mit internationalen Filmmelodien aufwarten. Wer hat Lust mitzusingen? Man muss nur unter Telefon: 52872 anrufen oder ein Vereinsmitglied ansprechen.

Wie immer war das Programm der Generalversammlung geprägt von den Rechenschaftsberichten der Vorstands- und Ausschussmitglieder. Nach den vom Männerchor vorgetragenen Eingangschören begrüßte der Vorstandsvorsitzende Peter Hauf die Vereinsmitglieder, Chorleiterin Brigitte Neumann und besonders auch die stellvertretende Bürgermeisterin Dr. Barbara Dürr. Der Mitgliederstand beträgt unverändert 283, fünf Austritten und zwei Todesfällen standen sieben Eintritte gegenüber.

Das Jahresprogramm wurde dieses Jahr erstmalig erst zur Hauptversammlung verteilt, da in den vergangenen Jahren öfter erst nach dem 1. Januar zusätzliche Termine bekannt wurden. In ihrem Jahresrückblick ließ Waltraud Strohmaier die wesentlichen Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren: das Kirchenkonzert zusammen mit dem Musikverein, das Frühlingsfest, der Frauenchorausflug nach Heidelberg, 30 Jahre Kinderchor, Stiftungsfest mit Opernchören, Weihnachtsmarkt und Jahresabschluss. Matthias Maier hob in seinem Bericht den Neujahrsempfang der Gemeinde mit der Ehrung von Renate Sautter hervor. Den Bericht des Hauptkassiers Friedrich Mezger, der aus persönlichen Gründen nicht teilnehmen konnte, verlas sein Stellvertreter Roland Würth. Im vergangenen Jahr überstiegen die Ausgaben, verursacht durch die Hauptveranstaltungen, die Einnahmen so, dass ein Gegensteuern erforderlich wird. Da Silke Sautter aus beruflichen Gründen ihre Funktion als Jugendvertreterin im Ausschuss nicht mehr wahrnehmen kann, wurde Matthias Maier, bisher Stellvertreter, zum Jugendvertreter gewählt. Zur stellvertretenden Schriftführerin, bisher Karin Lautner, die aus persönlichen Gründen Eningen verließ, wurde Heike Koschmieder gewählt. Aus familiären Gründen wird sich Renate Sautter aus der Betreuung des Kinder- und Jugendchores zurückziehen. Hier gilt es, eine Nachfolgerin zu finden.