Die Stadt Reutlingen investiert insgesamt 1,6 Millionen Euro in neue Fahrzeuge für die Reutlinger Feuerwehr und für die Abteilungen Altenburg, Ohmenhausen, Mittelstadt und Gönningen. Die Reutlinger Feuerwehr braucht einen neuen Rüstwagen zur Durchführung von technischen Hilfeleistungseinsätzen, in den Abteilungen der Stadtteile müssen die veralteten Löschfahrzeuge dringend ausgetauscht werden. Das bevorzugte LF 10 kostet jeweils 308 000 Euro, die Kosten des Rüstwagens liegen bei 451 000 Euro. Die alten Löschfahrzeuge wurden vor rund 30 Jahren in Dienst genommen. Weitere Käufe stehen im kommenden Jahr dann für die Abteilungen Bronnweiler und Degerschlacht an.