Reutlingen 13 000 Euro Spende für eine Truhen-Orgel

Reutlingen / JS 25.06.2015
Am Dienstag überreichten der Inner Wheel Club und Vertreter der beiden Rotary Clubs dem Verein einen Scheck über 13 000 Euro an capella vocalis.

"Der Ton dieser Orgel passt wegen seines weichen Klangs perfekt zu den Stimmen unseres Chors", freut sich Christian Bonath, künstlerischer Leiter des capella-vocalis-Chors, über die großzügige Spende und ergänzt: "Das ist für uns wie ein Aufstieg in die Bundesliga des Chorgesangs".

Insgesamt spendeten Inner Wheel und die Rotary Clubs Reutlingen-Tübingen Nord sowie Reutlingen-Tübingen 13 000 Euro für die Anschaffung des in Kerpen bei Köln angefertigten Instruments. Bei der Scheckübergabe durch die Rotary-Präsidenten Stefan Wolf und Hartwig Hirtz sowie Hanni Winter (Vorsitzende des Inner Wheel Gemeindienst), Birgit Zenner (Vorsitzende des Inner-Wheel-Kulturvereins) und Ingrid Faust (Präsidentin des Inner Wheel Clubs) berichtete Bonath von den Vorzügen der nur 50 Kilogramm schweren Holzorgel und gab auch gleich eine Kostprobe von ihrem vollen Klang.

Bisher musste der Verein bei Auftritten immer auf Leihorgeln zurückgreifen, was sehr aufwendig war und die Flexibilität stark einschränkte. Dazu kommt, dass sich das Repertoire des seit 2012 von Bonath geleiteten Chors zunehmend auf alte Musik verlagert hat: "Da diese Musik regelmäßig von einer Orgel begleitet wird, mussten wir immer häufiger auf Leihinstrumente zurückgreifen", berichtet der Vereinsvorsitzende Steffen Tröster und freut sich über die gewonnene Unabhängigkeit. Ein weiterer Vorteil: "Wir sind jetzt in der Auswahl unseres Programms viel flexibler und können auch bei den Chorproben auf eine exzellente Orgel zurückgreifen", führte Bonath aus. Denn soviel ist klar: Ohne diese Spende hätte sich der Verein, der ohne staatliche Förderung auskommen muss, das Instrument nicht leisten können.

Während der Inner-Wheel-Club die Spende aus dem Erlös des seit 16 Jahren ausgerichteten Second-Hand-Basars finanzierte, konnten die beiden Rotary-Clubs Gelder aus dem Spendenetat 2014 schöpfen. Für die Spender war wichtig, dass die Begünstigten keine öffentliche Förderung erhalten und die Spende zweckgebunden verwendet wird. Die neue Truhen-Orgel, die durch einen extra Gebläsekasten aufgewertet wurde, wird erstmals im Juli eingesetzt, wenn der SWR mit den Knabenchören der capella vocalis ein Album produziert.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel