Eningen 100 Hotelzimmer

Die "Dobler Hotels GmbH" mit Sitz in Göppingen plant im ehemaligen WaGo-Verwaltungsgebäude ein Business-Hotel mit hundert Zimmern.
Die "Dobler Hotels GmbH" mit Sitz in Göppingen plant im ehemaligen WaGo-Verwaltungsgebäude ein Business-Hotel mit hundert Zimmern. © Foto: Privat
ANE 18.10.2014

In die ehemalige WaGo-Firmenzentrale am Mühleweg in Eningen baut ein Göppinger Investor ein Hotel mit hundert Zimmern. Der Vertrag ist perfekt, die Planungen laufen.

Mit der "Dobler Hotels GmbH" mit Firmensitz in Göppingen hat die Gemeinde Eningen nach langer Zeit für das frühere WaGo-Verwaltungsgebäude einen Käufer gefunden, der optimal ins Konzept passt: als ergänzendes Angebot für ein prosperierendes Gewerbegebiet mit regionaler Ausstrahlung.

Über Jahre hatte die Gemeinde versucht, im Verwaltungstrakt ein Existenzgründer-Zentrum zu realisieren. Ohne Erfolg. Das aus dem Jahr 1954 stammende Gebäude war mehrfach um-, angebaut und aufgestockt worden und von der Bausubstanz her schwierig zu vermitteln, beschreibt Bürgermeister Alexander Schweizer: "Der Investor hat das Projekt bereits erworben und die genehmigungsrechtlichen Voraussetzungen für den Umbau mit uns besprochen. Das Gebäude wird komplett in den Rohbau zurück versetzt."

Das Göppinger Unternehmen Dobler sei ganz klar an gewerblichen Kunden orientiert, die Langzeitbesucher nach Eningen bringen. Besucher von Unternehmen in Pfullingen, Reutlingen, Metzingen und von der Alb, die längere Zeit am Standort zu tun haben oder die Landesmesse besuchen.

Vom Angebot mit Übernachtung und Frühstück könnte auch die ansässige Gastronomie profitieren, so Schweizer: "Wir sind glücklich, dass die schwierige Immobilie jetzt umgenutzt wird. Das tut Eningen gut." Baubeginn ist im nächsten Frühjahr, Opening soll noch vor der Eröffnung des Scheibengipfel-Tunnels sein.