Eine „Extraschicht“ legen heute 25 Neu-Ulmer Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen ein. Von 16 bis 22 Uhr öffnen sie ihre Türen. Die Veranstaltung gehört zum Jubiläum 150 Jahre Stadt Neu-Ulm. Zum Programm gehören unter anderem Ausstellungen, Vorführungen, Führungen und Mitmachaktionen. Ein kostenloser Shuttlebus bringt die Besucher von einem Betrieb zum anderen. Die Haltestellen werden im 8-Minuten-Takt von zwölf Bussen angefahren.

Tag der offenen Tür in Neu-Ulm: Anmeldung zu den Führungen vor Ort

An allen Standorten gibt es laut Internetseite Infostände. Diese sind mit „Extraschicht“ gekennzeichnet. Einige Unternehmen bieten Führungen an. Die Zeiten werden noch bekannt gegeben, wie auf der Internetseite steht. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen finden bei den Unternehmen vor Ort statt.

Diese Firmen nehmen beim Tag der offenen Tür in Neu-Ulm teil:

  • Allgaier
  • Deutsche Post
  • Carl Götz
  • Continental AG
  • DHL
  • EvoBus
  • Harder Logistics
  • Hochschule Neu-Ulm
  • IHK Akademie Schwaben
  • Kreishandwerkerschaft Günzburg/Neu-Ulm
  • Lebenshilfe Donau-Iller
  • Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge
  • Mercedes-Benz PKW
  • Metzner Maschinenbau
  • Pfersich Fachzentrum für Konditoren und Bäcker
  • Sauer Bibus
  • Schäfer Technik
  • Schwabengarage GmbH Ford Neu-Ulm
  • Settele
  • TFU Technologie-Förderungs-Unternehmen
  • Weideglück Milchwerke Schwaben
  • Welte Wenu GmbH
  • Wilhelm Mayer Nutzfahrzeuge
  • Autohaus Wuchenauer
  • Zimmer MedizinSysteme

So findet ihr die teilnehmenden Unternehmen:

Tag der offenen Tür in Neu-Ulm: Ein kostenloser Shuttelbus fährt die Besucher von einem Unternehmen zum anderen.
© Foto: Stadt Ulm (Screenshot)

Hier könnt ihr parken:

  • Ratiopharm Arena
  • Hochschule Neu-Ulm
  • Möbel Mahler,
  • EvoBus
  • Glacis-Galerie (kostenpflichtig)

Darüber hinaus gibt es auch Parkmöglichkeiten in den Gewerbegebieten und bei den teilnehmenden Unternehmen

Das könnte dich auch interessieren:

Neu-Ulm