Die zentrale Frage sei doch, betonte der Neu-Ulmer Landrat Thorsten Freudenberger am Donnerstag im Kreis-Verkehrsausschuss noch einmal, ob bei der Vergabe von Buslinien im Jahr 2016 „rechtmäßig“ gehandelt worden ist. Und er gab gleich die Antwort: „Ja!“ Das sehen nach eigenen Angaben auch...