Vom Neu-Ulmer Citymanagement zu Donau3FM – und wieder zurück. Diesen Weg geht Ina-Katharina Barthold. Wie der Ulmer Radiosender mitteilt, wechselt die 46-Jährige zum neuen Jahr die Donauseite. Als Nachfolgerin von Florian Fuchs kümmert sie sich im Wirtschaftsverein „Wir in Neu-Ulm“ (WIN) erneut um den lokalen Handel.

WIN und das Neu-Ulmer Rathaus hätten sich für Bartholds Rückkehr stark gemacht. Diesem Wunsch sei man nachgekommen und habe Barthold freigestellt, erklärt Donau3FM weiter.

Neu-Ulmer Citymanagerin: Keine leichte Entscheidung

Barthold selbst sei die Entscheidung nicht leichtgefallen.„Ich will mich jetzt mit ganzer Kraft dieser neuen und alten Aufgabe widmen“, sagt sie. In Zukunft möchte sie mit Stadt und Handel „spannende Ideen und Projekte“ umsetzen.

Von Sommer 2016 bis Frühjahr 2018 war Barthold schon einmal als Citymanagerin in Neu-Ulm tätig gewesen, ehe sie den Verein WIN auf eigenen Wunsch verließ, um bei Donau3FM im Sales-Bereich zu arbeiten.