Er putzt erst einmal Klinken. Am alten Amtsgericht in Neu-Ulm zückt Max Erbacher sein weißes Tüchlein und nimmt sich wortlos und gewissenhaft der Pflege des schmiedeisernen Knaufs an. Dann wechselt er die Straßenseite und läuft hinüber zum neuen Amtsgericht, um dem schlichten, langen Griff an...