Wegen des Sturmtiefs „Eberhard“ mussten mehrere Funkenfeuer in der Region am vergangenen Wochenende abgesagt werden. Die Gefahr des Funkensprungs waren wegen der starken Windböen zu hoch.

Munderkingen gibt Ersatztermin bekannt

Auch Munderkingen hat das Funkenfeuer wegen des starken Windes abgesagt. Dennoch lud der Verein ab 15 Uhr zum Kaffee und Kuchen. Zahlreiche Besucher nahmen die Einladung ein und genossen ein geselliges Beisammensein auch ohne Funkenfeuer.

Der Funken soll aber dennoch brennen. Sofern die Wetterlage es erlaubt, wird Munderkingen am Sonntag, den 17. März ab 16 Uhr das Funkenfeuer nachholen.

Blaustein und Gerhausen planen einen zweiten Versuch

Die Blausteiner Katza-Strecker gaben über ihre Facebook-Seite einen Ersatztermin für den zweiten Versuch des abgesagten Funkenfeuers bekannt.

Der Funken soll am Samstag, den 16. März um 18 Uhr am Beggakreuz Klingenstein stattfinden.

In Gerhausen soll das Funkenfeuer am Sonntag, 17. März, um 18.15 Uhr nachgeholt werden.

Weidach plant Ersatztermin für abgesagtes Funkenfeuer

Auch die Gemeinde Weidach hatte ihr Funkenfeuer für Sonntag geplant. Wegen des starken Windes musste die Veranstaltung absagt werden. Die Antwort auf die Anfrage nach einem Ersatztermin steht jedoch noch aus.

Welche abgesagten Funkenfeuer werden nachgeholt?

Das Funkenfeuer deines Vereines oder deiner Gemeinde wurde auch abgesagt und soll nachgeholt werden? Dann informiere uns gerne per E-Mail an online-redaktion@swp.de.

Funken glühte in Wullenstetten

Die Wullenstetter hatten mehr Glück mit dem Wetter. Mit Fackeln und Musik zogen sie zum Kugelesberg, um ihren Funken anzünden. Impressionen gibt es hier:

Funkenfeuer Impressionen des Funkenfeuers in Wullenstetten

Das könnte dich auch interessieren

Alb-Donau-Kreis / Kreis Neu-Ulm