Im Landkreis Neu-Ulm gibt es zwei bestätigte Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Aktuell gibt es damit im Landkreis Neu-Ulm 19 Personen mit einer bestätigten Infektion mit Virus Sars-Cov-2.

13 neue Infektionsfälle in den vergangenen sieben Tagen in Neu-Ulm

In den vergangenen sieben Tagen wurden insgesamt 13 neue Infektionsfälle gemeldet. Insgesamt wurden bis Donnerstag 460 Fälle für eine Infektion gemeldet. Von den 460 sind 415 Personen aus der Quarantäne entlassen worden, das ist eine mehr als am Donnerstag.
Der 7-Tage-Wert pro 100.000 Einwohner vom Robert-Koch-Institut hat für den Landkreis Neu-Ulm einen Wert von 7,5 (Datenstand: 17. Juli, 0 Uhr). In den vergangenen Tagen hatte es im Kreis eine vergleichsweise hohe Zahl an Neuinfektionen gegeben.

Corona Zahlen Neu-Ulm: Weiterhin ein Kita-Kind infiziert

Für Schulen und Kindertageseinrichtungen im Landkreis gibt keine neuen Quarantäneanordnungen. Im Moment befindet sich noch eine Gruppe einer Kita in Illertissen in Quarantäne. In der Kita-Gruppe sind keine neuen bestätigten Fälle aufgetreten. Es bleibt bei einem Kind in der Kita, das sich infiziert hat, wie das Landratsamt Neu-Ulm mitteilt.