Seit dem vergangenen Wochenende ist die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Neu-Ulm nicht über dem Grenzwert von 50. Damit gelten dort jetzt - ab Montag, dem 08.03.2021 - bestimmte Lockerungen in verschiedenen Bereichen. Doch welche Regeln sind für private Treffen, Kontakte, Haushalte, Einkaufen, Einzelhandel, Kunst, Kultur und Sport zu beachten?
Bei den Corona-Regeln für Kontakte und Sport ist ein wichtiger Unterschied zwischen Bayern und Baden-Württemberg (Stand: 07.03.21) zu beachten: Im Freistaat gelten die Regeln in diesen Bereichen für alle unter 14 Jahren (außer die FFP2-Maskenpflicht). In BW gelten die Regeln für alle einschließlich 14 Jahren - also unter 15 Jahren! Unter Berücksichtigung dieses Unterschieds ist von Montag, den 8. März 2021 an, folgendes erlaubt:

7-Tage-Inzidenz unter 50: Welche Kontaktbeschränkungen gelten aktuell im Landkreis Neu-Ulm?

Private Treffen und Kontakte sind mit Mitgliedern des eigenen Haushalts sowie einem weiteren Haushalt erlaubt. Es dürfen sich maximal fünf Personen treffen. Kinder unter 14 Jahren (bis zum 14. Geburtstag) werden nicht mitgezählt.
Buchhandlungen, Büchereien und Bibliotheken dürfen öffnen. Voraussetzung ist ein Hygienekonzept und eine Begrenzung auf einen Kunden je 10 Quadratmetern für die ersten 800 Quadratmeter Verkaufsfläche. Darüber hinaus ist ein Kunde je 20 Quadratmetern erlaubt. Unter gleichen Voraussetzungen können Archive öffnen.

Das gilt für Einkaufen im Landkreis NU wegen 7-Tage-Inzidenz unter Grenzwert 50

Einkaufen: Öffnung des Einzelhandels mit einer Begrenzung auf einen Kunden je 10 Quadratmetern für die ersten 800 Quadratmetern Verkaufsfläche, darüber hinaus ein Kunde je 20 Quadratmetern.
Sicherheitsabstand: Der Betreiber hat durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Kunden eingehalten werden kann.
Maskenpflicht: In den Verkaufsräumen, auf dem Verkaufsgelände, in den Eingangs- und Warteflächen vor den Verkaufsräumen und auf den zugehörigen Parkplätzen gilt für das Personal Maskenpflicht und für die Kunden und ihre Begleitpersonen FFP2-Maskenpflicht. Wenn im Kassen- und Thekenbereichen von Ladengeschäften durch transparente oder sonst geeignete Schutzwände ein zuverlässiger Infektionsschutz gewährleistet ist, entfällt die Maskenpflicht für das Personal.
Hygienekonzept: Der Betreiber hat für den Kundenverkehr ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen.
Termin: Eine vorherige Terminbuchung ist nicht notwendig.

Museum, Zoo und Gedenkstätte - akteulle Regeln wegen niedriger Inzidenz im Landkreis NU

Kultur: Ebenfalls erlaubt ist die Öffnung von Museen, Galerien, zoologischen und botanischen Gärten sowie Gedenkstätten.
Besucherzahl und Abstand: Die zulässige Besucherzahl bestimmt sich nach dem vorhandenen Besucherraum, bei dem ein Mindestabstand von 1,5 Metern zuverlässig gewahrt wird.
Für die Besucher besteht FFP2-Maskenpflicht.
Der Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten.
Eine vorherige Terminbuchung ist nicht notwendig.

Inzidenz unter 50: Das gilt jetzt im Landkreis Neu-Ulm für Sport

Kontaktfreier Sport in Gruppen von bis zu 10 Personen ist erlaubt im Außenbereich (auch auf Außensportanlagen) und in Gruppen mit bis zu 20 Kindern unter 14 Jahre im Außenbereich (auch auf Außensportanlagen).

Diese Stadt- und Landkreise in Bayern haben eine 7-Tage-Inzidenz von unter 50

In der aktuellen Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege sind die Kreise mit den entsprechenden aktuellen 7-Tage-Inzidenz-Werten aufgelistet (Stand: 7. März). Folgende Landkreisen und kreisfreien Städten haben den Grenzwert der 7-Tage-Inzidenz von 50 nicht überschritten:
  • Landkreis Aichach-Friedberg
  • Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen
  • Landkreis Bamberg
  • Landkreis Dachau
  • Landkreis Dillingen a.d. Donau
  • Landkreis Donau-Ries
  • Landkreis Ebersberg
  • Landkreis Eichstätt
  • Landkreis Erding
  • Landkreis Garmisch-Partenkirchen
  • Landkreis Günzburg
  • Landkreis Haßberge
  • Landkreis Kelheim
  • Landkreis Kitzingen
  • Landkreis München
  • Landkreis Neuburg-Schrobenhausen
  • Landkreis Neu-Ulm
  • Landkreis Oberallgäu
  • Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm
  • Landkreis Roth
  • Landkreis Schweinfurt
  • Landkreis Starnberg
  • Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen
  • Landkreis Würzburg
  • Stadt Bamberg
  • Stadt Erlangen
  • Stadt Ingolstadt
  • Stadt Kempten
  • Stadt Landshut
  • Stadt Würzburg
Daher gelten in den genannten Kreisen ab Montag, 8.03. die entsprechenden Lockerungen. Und zwar solange, bis eine Bekanntmachung der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde erfolgt.