Badewetter gibt es die nächsten zwei Wochen zwar eher nicht, dennoch besteht ab kommender Woche die Möglichkeit, in die Freibäder zu gehen. Zumindest in Bayern, wo die Anlagen ab dem 8. Juni offiziell öffnen dürfen.
Die Regelung trifft auch auf das Donaubad zu, das zwar der Stadt Ulm gehört, aber eben auf bayerischem Grund liegt und deshalb öffnen darf – allerdings erst ab dem 9. Juni, wie am Mittwoch im Rathaus zu erfahren war.

München

Regelung für SSV-Bad in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg sollen die Freibäder am 6. Juni öffnen dürfen. Aus dem Staatsministerium hieß es dazu auf Anfrage, dass der Lenkungsausschuss die dafür nötigen Regeln und Verordnungen für die Betreiber am Mittwoch noch einmal überarbeitet habe, am Donnerstag, 4. Juni, sollen sie veröffentlicht werden.
Das SSV-Bad hat als Vereinsbad bereits seit Montag geöffnet. Jedoch nur für Mitglieder, die sich anmelden müssen und maximal anderthalb Stunden im Bad sein dürfen. Die Anzahl ist auf 24 begrenzt.