Das Hallenbad in Neu-Ulm bleibt mindestens noch zehn Tage geschlossen: Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass das Bad erst am Montag, den 23. September, wieder öffnen kann, weil sich die Sanierungsarbeiten erneut verzögern. Ein beauftragter Betrieb habe nicht wie vereinbart die Arbeit aufgenommen, teilte die Stadt Neu-Ulm am Freitag mit. Das Schulschwimmen in der kommenden Woche müsse deshalb ausfallen.

Wiedereröffnung zum zweiten Mal verschoben

Das Hallenbad wird seit dem 22. Juli saniert. Für rund 480.000 Euro werden die Technik und der Kleinkinderbereich erneuert. Ursprünglich hätte das Bad bereits am 10. September wieder öffnen sollen. Dieser Termin wurde nun schon zum zweiten Mal verschoben.

Das könnte dich auch interessieren: