Zwiefalten Zum Übernachten in Herbergsbetrieb eingebrochen

Zum Übernachten in Herbergsbetrieb eingebrochen.
Zum Übernachten in Herbergsbetrieb eingebrochen. © Foto: dpa
Zwiefalten / swp 07.06.2018

Weil sie offenbar nach einem kräftigen Regenguss völlig durchnässt eine trockene Übernachtungsmöglichkeit für die Nacht zum Donnerstag suchten, sind ein 25-jähriger Mann und dessen 19 Jahre alte Begleiterin in eine zu diesem Zeitpunkt nicht belegte Herberge im Talweg eingestiegen.

Nachdem sie sich gegen 22.45 Uhr über ein Fenster gewaltsam Zutritt zum Gebäude verschafft hatten, besorgte sich das Pärchen in der Küche zunächst etwas zu trinken und ein Eis.

Besitzer stellte Eindringlinge zur Rede

Anschließend nahmen sich die jungen Leute eine Dusche und suchten sich danach ein Zimmer zum Nächtigen aus. Als sie sich gerade bettfertig machten, bemerkte der Besitzer der Herberge schließlich das Treiben in seinem Haus. Er stellte die Eindringlinge zur Rede und verständigte die Polizei. Die jungen Leute wurden nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Da ein Alkoholtest bei der erkennbar betrunkenen 19-Jährigen einen Wert von rund 2,5 Promille ergab, wurde sie nach Hause gefahren und in die familiäre Obhut übergeben.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel